Ich sitze auf dem Bett, die Decke halb über meine Füße geschlagen, den Laptop auf dem Schoß. Mir schräg gegenüber, in meinem rotierenden Computersessel, sitzt Paolo und dreht sich selbst langsam hin und her, während er an die Decke starrt.
More →

„Die 7 als bedeutungsvolle Zahl“

Interessanter Fakt: Die häufigste Antwort auf die Frage nach einer beliebigen Zahl zwischen Eins und Neun ist die Zahl Sieben.

Es waren einmal ein junger Fuchs, eine Elsterndame und ein alter Hase, die beisammen unter einem großen Kirschbaum saßen und beratschlagten, was denn nun der Sinn des Lebens sei.
More →

Einst stand ein politischer Mann vor einem Podest und redete vor einer großen Menschenmenge. Dabei gestikulierte er wild und während er sprach, flog ihm der Speichel aus dem Mund.
Seine Zuhörer verspotteten ihn deswegen, lachten und bezeichneten ihn als irr.
Nur einer der Männer in der Gruppe verhielt sich still und nickte zu dem Gesagten.
Da fragten ihn die Anderen, teils belustigt, warum er dem Verrückten zuhörte.
Der Mann antwortete ihnen:
„Mag sein, dass er spricht wie ein Verrückter, doch wenigstens glaubt er an den Unsinn, den er von sich gibt.“

Der Garten sah im Morgenreif,
aus als hätt ihn wer begossen,
und ich tat ganz unverdrossen,
einen ersten Schritt hinein.
More →

Wer das liest ist doof.

=> „Wer das liest, ist doof.“

  • Wer – Subjekt
  • das – Objekt
  • liest – Verb

=> Hauptsatz

  • ist – Verb
  • doof – Adjektiv

=> Nebensatz

„Tatkraft ist nichts weiter als das Fehlen von Ausreden“

Motivation kommt am leichtesten durch Not statt durch Tugend. Wer muss der kann auch.

„Wissen ist in gewissem Grad Meinung“

Als Meinung gelten die Gedanken, die sich beim Wahrnehmen und Nachdenken bilden und vom Charakter geprägt sind.
Wissen ist die Aneignung von Informationen durch Wahrnehmen und Nachdenken.

„Andere Dinge gehen auch verloren, aber bei Socken fällt es eher auf.“

Wenn man normalerweise etwas verliert, ist Es weg. Dann wird man auch nicht mehr daran erinnert, da Es ja nicht mehr da ist, um einen an Es zu erinnern. Socken sind immer ein Paar. Wenn die eine weg ist, erinnert einen die andere daran.

„Hilfsbereitschaft wird zur Dienstleistung wenn etwas erwartet wird.“

Hilfsbereit zu sein bedeutet, etwas ohne Eigennutz zu tun.
Sobald man sich eine Belohnung in irgendeiner Form erhofft, ist es nichts weiter als eine Leistung mit Belohnung.

«< 29 30 31 32 33 >