old-newspaper-350376_1920

Fakenews

Freitag, 16.06.2017

06:34
Großbrand in Kölner Innenstadt
Am Morgen durfte die Feuerwehr von Köln bereits mit Blaulicht und Sirene anrücken. Nahe der Altstadt war im dritten Stockwerk ein Feuer ausgebrochen. Schuld am Brand war ein vergessener Milchtopf auf dem Herd. Die Familie konnte sich noch rechtzeitig retten, nur der Vater trägt einige leichte Verbrennungen davon.

07:02
Ronaldo kündigt Rücktritt an
Star-Fußballer Ronaldo will sich, laut einer Twitter-Nachricht, nachdem sich das mit der Klage gegen Steuerhinterziehung erledigt hat, in seine Villa an der spanischen Küste zurückziehen. Er wolle sich diesen ganzen Trubel nicht mehr antun, schreibt er, er hätte in seinem Leben schon genug gearbeitet.

07:21
7,8 Erdbeben in Nevada, USA
Gestern Nacht um kurz vor Zwölf erschütterte ein heftiges Erdbeben einen Großteil des Bundesstaates Nevada in den USA. Das gesamte Ausmaß der Schäden ist noch unklar, laut Behörden werden aber Reparaturkosten in Milliardenhöhe erwartet.

09.10
Rentner erschießt Flüchtling
In Berlin hat ein Rentner einen siebzehnjährigen Flüchtling erschossen, als er diesen beim Einbruch in seine Wohnung entdeckt hatte. Der Rentner, ein früherer Jäger, hatte kurzerhand seine Jagdflinte geholt und den jungen Mann erschossen. Nachbarn hörten den Schuss und verständigten die Polizei. Der Rentner sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

10.43
Erdbeben beschädigt bekannten Geysir
Der Fly Geyser in Nevada, auch Fly Ranch Geyser genannt, entstand aus einer fehlerhaft durchgeführten Bohrung in 1964. Ziel dieser Bohrung war die Suche nach nutzbarer geothermaler Energie. Betreiber der nahen Farm berichten, dass der Geysir in Folge des Erdbebens in sich zusammengestürzt sei. Experten warnen vor einem Wasseranstau und einer damit einhergehenden Druckexplosion.

12.34
Entwarnung für Ronaldo. Spanien zieht Klage zurück.
Der Staat Spanien entschuldigt sich offiziell bei Fußballstar Ronaldo. Es sei eine falsche Anklage erhoben worden. Aufgrund eines Tippfehlers hatte ein Beamter ein Dokument falsch gelesen und dies seinen Vorgesetzten gemeldet. Alle Verfahren gegen den Fußballer werden eingestellt. Ronaldo selbst hat noch nicht auf diese überraschende Wendung reagiert.

14.23
Explosion von durch Erdbeben verstopftem Geysir
Anwohner der Farm, die dem Fly Geyser in Nevada am nächsten liegt, melden eine gewaltige Explosion. Steinbrocken und tiefere Mineralien sollen in die Luft gesprengt worden auf mehreren Meilen über die umliegende Landschaft verteilt worden sein.
Der Geysir selbst soll in diesem Moment unzählige Tonnen an Wasser in die Luft speien.
Auch wird von einer massiven Wasserschwemme berichtet, die das umliegende Farmland komplett überflutet.

14:44
Deutschland zieht Goldreserven aus Frankreich ab
Es ist offiziell. Deutschland zieht die letzten Tonnen Gold ab, die noch im Nachbarland Frankreich lagern, und transferiert sie nach Frankfurt. Damit verbleibt zwar noch gut die Hälfte des gesamten deutschen Goldes in ausländischer Hand, nämlich in Großbritannien und in den USA, doch das sei, laut Sprecher der Regierung, auch so gewollt. So könne man im Falle einer wichtigen Transaktion, schnellstmöglich und ohne lästigen Währungsumtausch bezahlen.

15:42
Explodierter Geysir läuft aus
Noch immer verteilt der explodierte Fly Geyser seine Wassermassen in die Umgebung. Der künstliche Geysir ist durch die Folgen des Erdbebens heute morgen zusammengebrochen und anschließend durch den aufgestauten Druck explodiert. Mittlerweile hat er den Weltrekord für den am längsten anhaltend schießenden Geysir gebrochen. Auch scheint er das Grundwasser mit einem ungewöhnlichen Druck nach draußen zu befördern. Umliegende Farmer sind bestürzt über die plötzliche Moorlandschaft und die damit entstehenden Schäden an Ernte und Häusern.

16:58
Pumuckl der Film (2018)
Uwe Boll, der bekannte deutsche Filmemacher, hat heute sein neustes Werk für 2018 angekündigt. Er will einen Sensationshit mit dem Pumuckl landen, einer Figur, die in den sechziger Jahren ihre Debüt im Bayrischen Fernsehen feierte. Laut Boll soll der Pumuckl aber den modernen Standards angepasst und komplett in CGI gerendert werden. Zahlreiche Schauspieler haben sich schon für die Rolle des Meister Eder gemeldet. Doch Boll hat seinen Wunschkandidaten schon auf dem Schirm.
„Fängt mit S an und hört auf mit cheiger.“

17:26
Notstand in Nevada. Menschen in Panik.
Die amtlichen Behörden in Nevada, USA haben den staatlichen Notstand ausgerufen. Jeden Augenblick versuchen Dutzende Menschen, die Notrufnummern von Polizei und Notrufdienst zu erreichen. Vereinzelt wird von massivem Schlangenbefall in gesamten Gegend erzählt. Betroffene berichten von Schlangen, die aus Abflussrohren und Klospülungen kriechen. Experten sind ratlos. Weitere Infos folgen.

18:10
Bisse und Krankheit in USA
Zusammen mit den Schlangen, die noch immer in großer Zahl aus den Kanalisationen und Wasserwerken in Nevada strömen, breitet sich ein unbekanntes Virus aus. Scheinbar überträgt es sich durch das Wasser in der Gegend. In zahlreichen US-Medien ist bereits von einer nationalen Katastrophe die Rede. Andere Bundesstaaten haben ihre Grenzen geschlossen und die Armee ist unterwegs zu den betroffenen Gebieten

18:42
Erster Krankheitsfall in benachbarten Staaten
Die ersten Anzeichen von einer Übertragung der Krankheit in die Nachbarstaaten Utah und Kalifornien wurden von Behörden verzeichnet. Die US-Regierung versucht, Quarantäne-Gebiete aufzustellen und die Lage unter Kontrolle zu halten. Immer mehr Schlangen treten aus Grundwasserreservoirs und Wasserbehältern aus. Eine Vielzahl davon sind unbekannter Spezies und Herkunft.

19:15
Tätliche Angriffe in USA
Laut Medienberichten kommt es zu rapiden Ausschreitungen unter der Bevölkerung. Scheinbar wahllose Angriffe werden in den drei bisher befallenen Staaten der Polizei gemeldet. Grund dafür ist noch unklar, jedoch wird die neueartige Krankheit verdächtigt. Agierende Helfer und Ehrenamtliche warnen vor Leitungswasser und empfehlen, nur Wasser aus Plastikflaschen zu trinken.

20:34
Livebilder von „Echsenmenschen“
Einer der Reporter und sein Kamerateam, die sich derzeit im Bundesstaat Nevada aufhalten, haben per Liveübertragung besorgniserregende und ominöse Aufnahmen einer Kreatur ins Netz gestellt, die offenbar aus dem Fly Geyser, dem Geysir, der heute Nachmittag explodiert ist, aufgenommen. Die Aufnahmen sind erst vor wenigen Stunden gemacht worden und zeigen, wie geschuppte, langhalsige Wesen den Geysir verlassen. Dabei bewegen sie sich auf zwei Beinen. Eine dieser Kreaturen scheint eine Art Speer dabeizuhaben. Man kann erkennen, wie die Wesen sich orientieren, den Kameramann entdecken und dann auf ihn zustürmen. Anschließend bricht das Bild abrupt ab. Über den Verbleib des Reporters und seines Teams ist bislang noch nichts bekannt. Die Echtheit dieser Bilder wird derzeit geprüft.

21:10
Schlangenwesen breiten sich aus
Mehrere panische Menschen in Nevada haben nun die Existenz von aus dem Geysir kommenden Kreaturen bestätigt. Allgemeiner Konsens besteht in der Tatsache, dass die gesehenen Kreaturen allesamt einen verlängerten Hals und eine geschuppte Haut aufweisen. Die meisten sollen auf zwei Beinen laufen. Manche von ihnen tragen primitive Werkzeuge und Waffen, wie Speere oder Messer. Verschwörungstheoretiker verkünden das Ende der Welt.
Die USA mobilisiert die Armee in und um die befallenen Bundesländern.

21:43
Verbindungsabbruch zu Nordamerika, Keine Information aus USA
Seit einer halben Stunde versuchen Nachrichtendienste aus aller Welt, eine Verbindung zu den Kollegen auf dem nordamerikanischen Kontinent aufzubauen. Vereinzelt erhält man noch kleine Randinformationen, doch die USA scheinen alle Kommunikationsversuche zu unterbinden. Zudem sind offenbar mehrere wichtige Datenzentren in Brand gesetzt und zerstört worden.

22:14
EILMELDUNG DER DEUTSCHEN BUNDESPOLIZEI
Bitte bleiben sie in ihren Häusern. Gehen sie nicht nach draußen.
Verschließen sie die Türen, Fenster und wenn mögliche alle Zugänge zu fließendem Wasser.
Reagieren sie nicht auf Klopfen oder Geräusche.

22:32
Schlangen in Deutschland gesichtet
Vielerorts kommt es nun auch hier zu vielfältigem, plötzlichem Erscheinen von Gift- und Würgeschlangen. Vermeiden Sie Wasserquellen wie Toiletten, Badewannen, Duschen und Abflussrohre. Sollte eine der Schlangen in ihr Haus geraten, verlassen sie sofort den Raum und sperren Sie ihn, wenn möglich, ab.
Geraten sie nicht in Panik.

23:23
Kreaturen in Hamburg
Fischer beobachteten eine ganze Meute, die dem Meer entstieg.
Sie attackieren alles, was sie sehen. Bleiben Sie in ihren Häusern. Verbarrikadieren Sie sich.
Gehen sie nicht nach draußen. WiChttig!+ Nicht nach dr444uß33n ge

28:34
In vieLen GeBIEten Sendeausfall
In mehreren dicht besiedelten Gegend in Deutschland und
Sendeausfall vielerorts unbekannter HeRk
Wissenschaftler vor einem Rätsel, Phänomen nic
WARNUNG IGNORIERT

+*..5:5:5:5:5:.:..
TOPACHTAL IST GROß
HEIL TOPACHTAL
GEHORCHE TOPACHTAL
GLAUBE AN TOPACHTAL

4:5:18_11:5:18:14
KOLBEN BREMST
STERNE STEHEN STILL
ROTATION VERLANGSAMT

Samstag, 17.06.2017

Hacker manipulieren bekannte Nachrichtensender
Gestern kam es zu einem absonderlichen Hackangriff. Mitglieder einer radikalen Hackergruppe aus Russland haben sich Zugriff auf die Server von diversen bekannten Nachrichtensendern in aller Welt verschafft. Via Internet, Radio und Fernsehen verbreiteten sie Falschbotschaften über angebliche „Schlangenwesen“ in den USA. Noch ist unklar, was das eigentliche Ziel der Hacker war. Zu betonen ist aber, dass jegliche Meldungen dieser Art unwahr sind und keinen realistischen Hintergrund besitzen.
Keine Panik. Es ist alles in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar