“Tantiemen”, sagt er:
“Darum geht es doch, oder nicht?”
“Darum geht es”, sagt der Freund mit den verschränkten Armen.
“Tantiemen, das is es.”
Am Horizont tauchen die ersten Schiffe auf.
„Wert war es doch“, sagt der Erste.
„Ja wert war es schon.“, meint der Zweite.
Die Schiffe kommen näher. Die schwarzen Fahnen flattern arg im Wind.

Kalter Zugwind weht um die Nasenspitze. Schneebestäubte Gipfel ragen am Horizont.
Lichter glimmen an den Berghängen, doch die Kreuzbank ist verlassen. Ein Mann sitzt am Hang und starrt ins Tal. Dort wird gerade eine Tochter geboren, ein Streit beigelegt und eine Hochzeit begossen. Er aber sitzt hier und denkt, denn er weiß sich nicht zu helfen.
Kann schon sein, überlegt der Mann, aber muss ich denn?

Falsche Themen, falsche Wörter und falsche Menschen.
Man rückt auf in der Bank und auf der anderen
Seite fällt einer runter.
Martin ist runter gefallen. Für ihn ist kein Platz mehr.
Er steht auf und schwankt aus dem Bierzelt.
Erbricht sich am Baum und kauft sich am Übernächsten
eine Fischsemmel.